«

»

Mrz 02

Ungewollte Kinderlosigkeit, medizinische Möglichkeit der Eizellspende

Ungewollte Kinderlosigkeit, medizinische Möglichkeit der Eizellspende

Viele Paare in Deutschland haben aufgrund ihrer Zukunftsängste und ihren Karriereabsichten immer weniger Kinder. Die Geburtenrate sinkt in Deutschland stetig und die deutsche Bevölkerungsanzahl sinkt. Vielen Paare entscheiden sich daher für Kontrazeptive um eine ungewollte Schwangerschaft zu vermeiden. Doch es gibt auch die andere Seite der Medaille, denn es gibt auch diejenigen die auch nach mehrmaligen Versuchen und Anläufen keine Kinder bekommen können, obwohl sie sich das wünschen.  Die Gründe haben sehr viele verschiedene Aspekte und bei einigen ist es sogar ein komplizierter Systemkomplex, der die ungewollte Kinderlosigkeit hervorruft. Oftmals ist ein gestörter Hormonhaushalt die Ursache. Beispielsweise wenn die Gonadoliberin-Synthese gestört ist. Gonadorelin ist ein Hormon welches im Hypothalamus gebildet wird.

Wie man aus dem Namen erkennen kann. Setzt das Gondaoliberin die Synthese, Sekrektion, bzw. Freisetzung der Gonatropine im HVL frei. Dieses Hormon regt dann die Hirnhangdrüse das follikelstimulierendes Hormon (FSH) und luteinisierendes (Hormon LH) auszuschütten. Es folgen dann noch weitere Schritte. Wie man sieht ist es ein komplizierter Vorgang. Am Ende der Kaskade reifen in den Eierstöcken und in den Hoden, die Eizellen bzw. Spermien. Für viele Betroffen ist das eine Katastrophe und geht einher mit psychischen Problemen. Viele Versuchen verschiedene Wege zu gehen. Jeder Versucht ist Wert, so gehen viele zu den Ärzten, Apothekern, Heilpraktikern und sogar geistliche Gelehrte.  Als Medikamentöse Therapie ist Beispielsweise der Einsatz von Gonadoliberin bei Frauen indiziert.

Die Eizellspende als moderne Möglichkeit

Die Eizellspende wird immer bekannter. Sie ist in Deutschland aber verboten. So gehen viele deutsch ins Ausland Beispielsweise in die Polen oder zum Beispiel nach Tschechien.  Die Eizellspende ist indiziert bei Frauen, bei denen keine Follikel mehr heranreifen können. Dies ist fast immer dann der Fall wegen das Alter fortgeschritten ist oder eine anderwärtige Erkrankung hervor liegt. Die Künstliche Befruchtung dient dann der Herbeiführung der Schwangerschaft. Der Eingriff ist Komplex und es muss sehr sorgfältig gearbeitet werden. Auf der Seite der EUROPE IVF International kann man sich über die Eizellspende informieren  und fachmännisch beraten lassen. Der Eingriff selber dauert nicht so lange. Es gibt auch eine Fotogalerien über dieses Thema. Man kann aber auch per Kontaktformular persönliche Fragen beantworten lassen.

Wichtiger Hinweis: dieser Artikel dient nur zu reinen Informationszwecken. Es wird zu nichts empfohlen oder gepriesen. Informieren sie sich, aber lassen sich bitte auch von Experten, also ihren Arzt oder auch Apotheker zu diesem Thema beraten.  Ich wünsche ihnen alles, alles Liebe!

 

Quellen:- Wikipedia

- Uni Bonn Referat

 

Password: