Wechselwirkungen und Arzneimittelfälschungen

Interkationen und  Wechselwirkungen zwischen Arzneimitteln sind eine sehr ernstzunehmende Pharmakologische Eigenschaft. Dabei kommt es durch die gleichzeitige Verabreichung von Arzneimitteln manchmal zur einer Interaktion. Die Wechselwirkungen von Medikamenten / Arzneimitteln kann weitreichende Folgen haben. Es kann zur einer Verstärkung der Wirkung hervorrufen oder die Wirkung abschwächen. Bei einer Wirkverstärkung können unerwünschte Arzneimittelnebenwirkungen verstärkt auftreten. Doch auch Lebensmittel können die Pharmakologische Wirkung beeinflussen. Beispielsweise hemmt Grapefruitsaft  den Abbau vieler Arzneistoffe und führt damit zur einer intensiveren und verlängerten Wirkung. Bei der Pharmakokinetischen Wechselwirkungen kommt das LADME Modell ins Spiel, hier beeinflusst ein Arzneimittel die Resorption, Verteilung oder aber auch die Elimination. In den Apotheken wird meist ein Interaktionscheck kostenlos durchgeführt. Ihr Apotheker hilft ihnen hier gerne weiter.

Anthroposophischen Arzneimitteln
Über die Schulmedizin hinweg gibt es Homöopathische Arzneimittel oder auch die Anthroposophie mit ihren anthroposophischen Arzneimitteln, nach der Lehre von  Rudolf Steiners. Auf dem Link erfährt man dazu näheres. Diese Methode unterscheidet sich von der uns bekannten Schulmedizin.
Arzneimittelfälschungen

Die Arzneimittelfälschung nimmt jedes Jahr weltweit immer weiter zu. Das soll  Track & Trace, englisch für Sendungsverfolgung, verhindern. Sie ist eine neue Methode um Fälschungen einen Riegel vorzuschieben. Besonders bei Online Apotheken sollten sie auf dieses Verfahren achten. Auf dem oben genannten Link können sie sich über dieses Verfahren informieren. Durch dieses Verfahren soll die Arzneimittelsicherheit erheblich steigen. Die EU arbeitet noch mit einem Gesetzesentwurf.

Quellen:

-    Wikipedia
-    Uni Referat