Nicht nur Männer leiden unter Potenzproblemen, auch Frauen finden häufig nicht die gewünschte sexuelle Befriedigung, und dies liegt nicht unbedingt immer am Partner, sondern kann auch auf körperliche, aber auch psychische Probleme zurückgeführt werden. Darüber hinaus ist es durchaus möglich, dass das sexuelle Verlangen mit fortschreitendem Alter nachlassen kann. Nach einer Geburt kann das körperliche Verlangen nach dem Partner ebenfalls, zumindest temporär, verlorengehen.

Die Folge davon ist, dass die Frauen nicht nur selbst nicht befriedigt sind, sondern es kann dadurch auch zu Problemen in der Partnerschaft führen, wenn die Partnerin sich entweder verweigert oder in dem Akt nurmehr ein Pflichtprogramm sieht. Sicher sollte mit dem Partner zuerst das Gespräch gesucht werden, denn es kommt häufig vor, dass andere Faktoren für die Probleme im Bett verantwortlich sind. Mitunter ist es möglich, dass gute und offene Gespräche oder einfach ein paar Tage Auszeit Wunder wirken können. Die täglichen Verpflichtungen im Beruf, der Familie und im Haushalt können dafür verantwortlich sein, dass das Sexuelle ins Hintertreffen gerät.

Die gute Nachricht ist, dass sexuelle Unlust der Frau jetzt behandelbar ist, sollte es sich um eine körperlich bedingte Ursache handeln. Lovegra, das Viagra für Frauen, ist eine hervorragende Option, um wieder neuen Schwung in das Liebesleben zu bringen. Das bringt nicht nur die eigene Befriedigung, sondern sorgt wieder für mehr Harmonie in der Partnerschaft.

Mögliche Ursachen für sexuelle Unlust der Frau

Wenn man nach den Ursachen für eine Flaute im Bett sucht, können auch mehrere Aspekte ursächlich sein. Wie bereits oben erwähnt, sind es häufig Dinge wie Stress im Beruf oder extreme familiäre Belastungen. Innige Momente mit dem Partner bleiben da oft auf der Strecke. Deshalb ist die Schaffung von Zeitinseln für sich selbst und für gemeinsame Momente mit dem Partner auch so wichtig. Allerdings können auch andere Faktoren ursächlich sein. Mitunter können auch Medikamente verantwortlich dafür sein, dass die Libido sinkt. Dazu gehören Präparate zur Behandlung von Herzkrankheiten, neurologische Erkrankungen, Diabetes oder auch Depressionen.

Um oben genannte Ursachen, etwa eine unentdeckte Diabetes, als Ursache ausschließen zu können, ist ein Besuch beim Hausarzt oder beim Gynäkologen angezeigt. Das ist notwendig, da schwere Erkrankungen ausgeschlossen werden müssen, um über eine medikamentöse Behandlung der sexuellen Unlust in Betracht ziehen zu können, vor allem, um eventuelle Wechselwirkungen ausschließen zu können. Außerdem ist es durchaus möglich, dass eine unentdeckte Erkrankung ursächlich für die mangelnde Libido ist.

Lovegra - das Viagra für Frauen

Viagra für den Mann ist sicherlich allgemein bekannt. Doch auch für Frauen gibt es ein effizientes Potenzmittel, das für mehr Befriedigung beim Sex sorgt. Lovegra sorgt für eine bessere Durchblutung im Genitalbereich, was eine Steigerung der Erregungsfähigkeit und der Lust sorgt. Bis zu sechs Stunden kann das Präparat seine Wirkung entfalten. Selbst multiple Orgasmen sind keine Seltenheit, wissen begeisterte Anwenderinnen zu berichten. Sogar sanfte Berührungen sollen gesteigertes Lustempfunden mit sich bringen.

Lovegra enthält, genau wie das bekannte Produkt Viagra für Männer, den Wirkstoff Sildenafil und bringt auch eine ähnliche Wirkung mit, die auf den weiblichen Organismus ausgerichtet ist. Neben einer besseren Durchblutung des Genitalbereichs erzeugt Lovegra auch eine höhere Sensibilität sowie eine verstärkte Sekretion, so dass die erzeugten Flüssigkeiten wie ein natürliches Gleitmittel wirken. Nach der Einnahme von Lovegra tritt die Wirkung nach etwa 25 bis 30 Minuten ein und kann bis zu fünf Stunden anhalten. Das ist genügend Zeit, um erfüllte Momente mit dem Partner zu genießen.

Wo kann man Lovegra online kaufen?

Das Präparat Lovegra gibt es noch nicht allzu lange auf dem Markt und war bis dato nicht einfach zu bekommen. Doch jetzt ist Lovegra bereits in zahlreichen seriösen Online Apotheken erhältlich.

Was für Viagra für den Mann eingehalten werden muss, das gilt auch für das Potenzmittel Lovegra für Frauen. Der Arzt muss ein Rezept ausstellen, damit die Anwenderinnen das Präparat in einer Apotheke erwerben können. Das gilt sowohl für die Apotheke in der Nachbarschaft als auch für den Händler im Internet. Sollte eine Online Apotheke das Präparat ohne Rezept verkaufen, kann davon ausgegangen werden, dass es sich nicht um einen seriösen Anbieter handeln könnte.

Darüber hinaus besteht das Risiko, ein Präparat zu erhalten, das entweder minderwertig oder gar schädlich für den Organismus sein könnte. Aus diesem Grunde ist es umso wichtiger, nur eine Apotheke online zu wählen, die auch das Prüfsiegel aufweist. Weiterhin sollte das Unternehmen seinen Sitz in Europa haben, um ausschließen zu können, ein gefälschtes Produkt zu erhalten. Im Zweifelsfall sollte man versuchen, den Kundendienst zu kontaktieren. Dies ist entweder per Hotline oder Chat möglich. Ist der Anbieter auf diesen Wegen nicht erreichbar, ist es wahrscheinlich besser, eine andere Online Apotheke zu wählen, um die Bestellung zu tätigen.

Bestellen Sie jetzt in den von uns getesteten Online Apotheken!

Lovegra ohne Rezept?

Wer Lovegra bestellen möchte, benötigt ein Rezept, das an die Online Apotheke geschickt wird. Allerdings ist insbesondere für Frauen der Gang zum Arzt, um dieses Thema anzusprechen, sehr peinlich. Daher ziehen zahlreiche Betroffene dies erst gar nicht in Erwägung und versuchen, mit ihren Defiziten an Lust am Sex einfach zu leben. Allerdings gibt es eine sehr gute Lösung für dieses Problem, denn im Internet bieten auch Online Kliniken ihre Dienste an. Um an das virtuelle Rezept zu kommen, um Lovegra zu kaufen, muss man sich in einer Online Klinik registrieren und das Problem mittels eines Fragebogens online mitteilen. Ein Arzt stellt anschließend eine Ferndiagnose und stellt das gewünschte Rezept aus. Dieses schickt man anschließend an die Online Apotheke.

Diese Option hat den Vorteil, dass man sich den Gang zum Arzt erspart. Auch die Zeitersparnis ist ein Vorzug, den zahlreiche Anwenderinnen von Lovegra zu schätzen wissen. Die Anonymität der Online Kliniken ist ein weiterer Grund, warum so viele Frauen diesen Anbietern den Vorzug geben. Allerdings gibt es auch einen Nachteil: der Besuch einer Online Klinik ist in der Regel etwas kostenintensiver als der Besuch beim Hausarzt oder Gynäkologen.

Welche Nebenwirkungen können auftreten?

Wie alle Medikamente kann es auch bei Lovegra zu Nebenerscheinungen kommen. Vorerst sei angemerkt, dass schwangere oder stillende Frauen von der Einnahme absehen sollten. Darüber hinaus muss die Anwenderin beachten, nicht mehr als eine Pille täglich einzunehmen. Was die Nebenwirkungen betrifft, so sind diese eher selten und treten nur temporär auf. Einige Anwenderinnen berichteten über leichte Rötungen im Gesicht und klagten mitunter auch über Kopfschmerzen. Probleme mit der Verdauung sind unter Umständen auch möglich. Selten treten veränderte Wahrnehmungen von Farben auf.

Die oben aufgeführten Nebenwirkungen sind aber in der Regel nur von kurzer Dauer. Sollten aber Schmerzen in der Brust, Lichtempfindlichkeit oder Übelkeit auftreten, ist ein Besuch beim Arzt angebracht.

Genau wie den Nebenwirkungen sollte die Anwenderin gegebenenfalls auch Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten beachten. Die Einnahme von Lovegra ist nicht zu empfehlen, wenn bereits andere Mittel eingenommen werden, die die Lust steigern sollen. Weiterhin sollte Lovegra nicht eingenommen werden, wenn bereits Medikamente eingenommen werden, die Nitrate enthalten. Dies gilt ebenso für Beta-Blocker, Calciumkanalblocker sowie Präparate zur Behandlung von Diabetes.

Von der Einnahme von Lovegra sollte ebenso abgesehen werden, wenn man an einer Leber- oder Nierenerkrankung leidet. Angina und die Verengung der Aortaklappe sind weitere Diagnosen, die die Anwendung von Lovegra verbieten. Eine Allergie auf den Wirkstoff Sildenafil ist auch ein Grund, Lovegra nicht einzunehmen. Weiterhin sollte vor der Einnahme des Potenzmittels für Frauen auf den Konsum von Alkohol oder Drogen verzichtet werden.

Lovegra für ein erfülltes Sexleben

Wer sich entschließt, Lovegra zu kaufen, wird in der Regel nicht enttäuscht. Tausende von zufriedenen Nutzerinnen berichten von einer gesteigerten Libido und einer größeren Befriedigung beim Sexualakt. Das auf rein pflanzlichen Stoffen basierende Präparat ist gut verträglich, hoch wirksam und weist nur in seltenen Fällen Nebenwirkungen auf.

Die gesteigerte Lust und die Zufriedenheit spiegelt sich dann auch in der Partnerschaft wider. Die erfüllte Zweisamkeit, die beide Partner genießen, wirkt sich positiv auf die Psyche und somit auch auf die Partnerschaft aus.

Kaufen Sie daher Lovegra noch heute in Ihrer bevorzugten Online Apotheke und genießen Sie erotische und erfüllte Stunden.