Lida Dai Dai Hua

20 Kilo in 20 Tagen, Leicht Abnehmen mit der Kohlsuppen-Diät, Abnehmen mit Hypnose, Schlank im Schlaf, 7 Kilo in 2 Tagen verlieren, Trinken Sie sich schlank, Wie Sie in einer Woche zwei Kleidergrößen verlieren – kommen Ihnen solche oder ähnliche Versprechen bekannt vor? Durch unseren modernen Lebensstil mit oftmals stark verarbeiteten Produkten mit hohem Zucker- und Fettanteil und einer verminderten Ballaststoff- und Mikronährstoffzufuhr häufen sich bei vielen von uns die Pfunde.

Übergewicht in Zahlen

In Deutschland sind 65% aller Männer übergewichtig, 25% von Ihnen sind mit einem BMI (Body Mass Index) von über 30 sogar fettleibig (Adipositas). Bei den Frauen sind die Zahlen etwas versöhnlicher, aber bei weitem nicht gut. Knapp mehr als die Hälfte aller Frauen in Deutschland sind übergewichtig und ein Fünftel aller Frauen muss als fettleibig eingestuft werden. Damit sind sie hochgradig gesundheitsgefährdet, Folgeerkrankungen aufgrund des Übergewichts sind bei einem BMI über 30 keine Seltenheit mehr, sondern die Regel.

Was hilft?

Für viele Betroffene ist der Ausweg durch viele persönliche Baustellen hoffnungslos verbaut. Zu einfach ist es heutzutage im Supermarkt zu den günstigen, ungesunden Lebensmitteln zu greifen und Gesunde Ernährung und ein aktiver Lebensstil sind die Grundbausteine für eine langfristige Gewichtsabnahme. Eine schnelle Gewichtsabnahme mit Schlankheitsmitteln ist für viele dabei die interessantere Lösung. Besonders Frauen wagen den Schritt und bestellen sich Schlankmacher wie Lida Dai Dai Hua, Xenical oder Meizitang online, um endlich Ihr Wunschgewicht zu erreichen.

Erstaunliche 100 Milliarden Euro haben Nahrungsmittel- und Sportartikelhersteller, Medizintechnik- und Pharmafabrikanten und Diät- und Fitnessanbieter im Jahr 2015 mit abnehmwilligen Menschen verdient. 140 Millionen davon wurden in Deutschland allein für Schlankmacher ausgegebenen. Die Zahlen sollten heute noch deutlich darüber liegen.

Wie wirken Schlankheitsmittel?

Möchte man seinen Körperfettanteil reduzieren, muss man entweder weniger Kalorien zunehmen, als man verbraucht oder seinen Kalorienumsatz durch Sport erhöhen. Genau diese beiden Richtungen verfolgen auch die Wirkmechanismen von Schlankheitsmitteln.

  1. Formula-Diäten

Kalorienreduzierte Lebensmittel, so genannte Formula-Diäten, helfen dabei die tägliche Kalorienzufuhr durch proteinreiche Shakes zu reduzieren. Diese ersetzen meist 1- 2 Mahlzeiten am Tag und sollen lange satt halten, so dass keine weiteren festen Kalorien benötigt werden.

  1. Fettblocker/ Kohlenhydratblocker

Durch die Einnahme von Pillen, die Fett- oder auch Kohlenhydratblocker enthalten, kann die Kalorienaufnahme im Magen gestoppt werden. Es darf also normal gegessen werden, während der Körper Kalorien aus Fett oder Kohlenhydraten nicht aufnehmen oder verwerten kann. Die tägliche Kalorienzufuhr sinkt dadurch trotz normalen Essverhaltens.

  1. Appetitzügler

Durch synthetische oder natürliche Appetitzügler werden Hungergefühle und Appetit gedämpft. Dadurch reduziert sich die Kalorienzufuhr ganz natürlich. Appetitzügler sind beliebte Schlankmacher und werden nicht nur online, sondern auch in der Stammapotheke um die Ecke verkauft.

  1. Entwässern, Abführen, Entschlacken

Durch die Ausscheidung von körpereigenen Flüssigkeiten wird das Gewicht auf der Waage reduziert. Ein Fettabbau findet dabei nicht statt.

  1. Fatburner

Durch natürliche oder künstliche Inhaltsstoffe wird der Stoffwechsel angekurbelt. Der Körper verbraucht mehr Energie und kann bei entsprechend angepasster Kalorienzufuhr wirksam Fett verbrennen.

Welche Schlankheitsmittel gibt es?

Schlankheitsmittel in Deutschland

Es gibt eine nahezu unzählige Auswahl an Schlankheitsmitteln auf dem Markt. Gerade die Möglichkeit Schlankheitsmittel online zu kaufen, hat die Auswahl hier stark erweitert. Unterschieden werden kann zwischen Schlankmachern, die in Deutschland aus zertifizierten Online-Shops und in Apotheken gekauft werden können. Dazu gehören bekannte Namen wie Slim Fast, Formoline, Yokebe, Biofax oder Almased, die seit vielen Jahren auf dem Markt und gründlich erprobt sind. Viel falsch machen kann man bei zertifizierten Produkten aus der Apotheke nicht, da gesundheitliche Risiken ausschließlich auf die genannten, offiziellen Nebenwirkungen im Beipackzettel zurückzuführen sind. Das gibt ein Gefühl der Sicherheit für alle Betroffenen, die einmal ein Schlankheitsmittel ausprobieren möchten.

Internationale Schlankheitsmittel

Bei den internationalen Schlankheitsmitteln gibt es kaum Grenzen bei Auswahl und Wirkungsform. Tausende von Mittelchen werden online vertrieben und auch nach Deutschland gesendet. Zu den bekanntesten Mitteln gehören Lida Dai Dai Hua, Xenical, Sibutril und Meizitang. Teilweise sind diese Medikamente in Deutschland nicht zugelassen, daher kann der Versand nach Deutschland aufgrund der Zollkontrolle mit Problemen verbunden sein. In der Regel ist der Online-Kauf aber kein Problem.

Was ist Lida Dai Dai Hua?

Lida Dai Dai Hua, ist ein chinesisches Schlankheitsmittel und wird online als Wundermittel für einen schnellen und dauerhaften Gewichtsverlust angepriesen. Als aktiver Wirkstoff enthalten ist Sibutramin, ein Mittel, dass im Körper den Gehalt der Neurotransmitter Serotonin und Noradrenalin erhöht. Durch diesen Prozess wird der Energieverbrach im Körper erhöht, verstärkt Serotonin ausgeschüttet, auch Glückshormon genannt, und das Hungergefühl reduziert.

Bildergebnis für li da

Sibutramin wird vom Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen nicht als ungefährlich eingestuft. Seit 2010 ist die europaweite Zulassung des Wirkstoffs ausgesetzt, da ernsthafte Sicherheitsbedenken bestehen. So birgt der Wirkstoff Sibutramin ein erhöhtes Risiko für Herz-Kreislauf-Ereignisse wie einen Herzinfarkt oder einen Schlaganfall. Auch bei unbehandelten Symptomen wie Bluthochdruck, Einschränkungen der Leber- oder Nierenfunktion, einer Schilddrüsenüberfunktion oder Prostatavergrößerung oder manisch-depressiven Erkrankungen sollten Medikamente mit dem Wirkstoff Sibutramin ausschließlich im Rahmen einer ärztlichen Betreuung eingenommen werden.

Lida kapseln kaufen ist online überhaupt kein Problem. Viele Online-Shops bieten den Versand von Lida Daidaihua auch nach Deutschland an.

Nebenwirkungen von Lida Dai Dai Hua

Zu den am häufigsten auftretenden Nebenwirkungen zählen Schlafstörungen, Verstopfung, Mundtrockenheit, Herzrasen, Übelkeit, Angstzustände, Hitzewallungen oder vermehrtes Schwitzen, Erektionsstörungen, Kopfschmerzen, Gelenkschmerzen, Magenbluten, Haarausfall und ein verschwommenes Sehvermögen.

Auf keinen Fall sollte Lida Dai Dai Hua bei Epilepsie, erhöhter Blutungsneigung, Depressionen oder Störungen der Leber- oder Nierenfunktion eingenommen werden.

Was ist Meizitang?

Meizitang enthält als aktive Wirkstoffe Sibutramin und Phenolphthalein. Phenolphtalein hat eine abführende Wirkung auf den Körper. Sibutramin wirkt sich auf die Botenstoffe Serotonin und Noradrenalin aus. Es werden mehr Botenstoffe ausgeschüttet, wodurch Hunger unterdrückt, die Laune verbessert und der Kalorienverbrauch erhöht wird, perfekt also für eine schnelle Gewichtsabnahme. Die Einfuhr von Meizitang ist in Deutschland offiziell verboten. Beide Stoffe stehen im Verdacht schwere gesundheitliche Folgen zu verursachen. Phenolphtalein steht zudem unter dem Verdacht krebsauslösend zu sein.

Bildergebnis für Meizitang

Nebenwirkungen von Meizitang

Aufgrund der abführenden Wirkung treten häufig Blähungen, Durchfall, krampfartige Bauchschmerzen und eine Störung der Herz-, Nieren- oder Lungenfunktion kommen. Des Weiteren können Kopfschmerzen, Übelkeit, Herzrasen, Schwindel, Haarausfall, Niedergeschlagenheit, Nierenstörungen, Schlafstörungen, Mundtrockenheit und Hitzewallungen auftreten.

Unter keinen Umständen sollte Meizitang bei dem Bestehen von entzündlichen Darmerkrankungen, einem drohenden oder bestehenden Darmverschluss oder unklaren Beschwerden im Bauchraum eingesetzt werden.

Was ist Xenical?

Xenical enthält den aktiven Wirkstoff Orlistat, das Medikament ist auch in Deutschland zugelassen und erhältlich. Orlistat ist ein sogenannter Fatblocker. Er legt die Enzyme, die Nahrungsfette im Verdauungstrackt normalerweise zersetzen, lahm, wodurch weniger Fett vom Körper aufgenommen werden kann. Die unverdauten Fettmoleküle werden über den Darm einfach ausgeschieden. Der Stuhl kann dabei durch das enthaltene Fett sehr weich werden. Eine fettarme Kost wird empfohlen.

Bildergebnis für Xenical

Nebenwirkungen von Xenical

Die häufigsten Nebenwirkungen sind Bauchschmerzen, Blähungen, Stuhlinkontinenz, Kopfschmerzen, Abgeschlagenheit, Harnwegsinfektionen, Nierenschäden, Menstruationsbeschwerden und Angstzustände.

Zu bemerken ist, dass die verhütende Wirkung der Pille durch die gleichzeitige Einnahme von Orlistat beeinträchtigt wird. Für eine zuverlässige Empfängnisverhütung sollten daher zusätzliche Maßnahmen ergriffen werden.

Nicht eingenommen werden sollte Xenical bei einer eingeschränkten Nierenfunktion und bei chronischen Störungen der Nahrungsaufnahme.

Was ist Sibutril?

Sibutril enthält genauso wie Lida Dai Dai Hua und Meizitang den Wirkstoff Sibutramin. Sibutramin wirkt sich auf die Neurotransmitter Serotonin, auch als Glückshormon bekannt, und Noradrenalin aus. Durch die vermehrte Ausschüttung verbessert sich die Laune, das Hungergefühl wird unterdrückt und der Kalorienumsatz erhöht. Eine ausgewogene Ernährung unterstützt den Abnahmeeffekt ideal.

Nebenwirkungen von Sibutril

Auch der Schlankmacher Sibutril weist eine Reihe von Nebenwirkungen auf. Zu den häufigsten gehören Kopfschmerzen, Durchfall, Blähungen, Herzrasen, Übelkeit und Erbrechen, Magenbluten, Mundtrockenheit, Verstopfung, Angstzustände, Hautkribbeln, Hitzewallungen, Krampfanfälle, Gedächtnisschwierigkeiten, Haarausfall und Störungen im Menstruationszyklus.

Sibutril sollte nicht eingenommen werden, wenn Depressionen, eine erhöhte Blutungsneigung, Epilepsie, Störungen der Leber- oder Nierenfunktion oder Depressionen vorliegen.

Schlankheitsmittel online kaufen

Beim Kauf von Schlankheitsmitteln, die in Deutschland nicht zugelassen sind, sollte man Vorsicht walten lassen. Vertrauen Sie ausschließlich auf renommierte Online-Apotheken, die die Echtheit des Medikaments generieren. In zertifizierten Online-Apotheken können Sie jederzeit einen Kundendienst erreichen, der Ihnen bei Fragen zu dem gewählten Produkt hilft.

Ziehen Sie bei einer Behandlung mit nicht zugelassen Schlankmachern unbedingt einen Arzt zu Rate. Sollten Nebenwirkungen auftreten, können Sie diese mit Ihrem Arzt oder Apotheker besprechen. Setzen Sie die Einnahme von Diätmitteln sofort ab, wenn Sie sich unwohl fühlen oder unter eine der aufgeführten Nebenwirkungen leiden.