sichere online apotheke in deutschland

Versandapotheken sind günstig und liefern schnell und sowieso haben sie eigentlich immer alles am Lager. Oder? Stimmt, praktisch sind die Online-Apotheken allemal. Sie unterbieten in nahezu 100% aller Fälle die Apotheke um die Ecke um Längen, wenn es um Preis und Verfügbarkeit geht. Die Beratung allerdings bleibt gerne mal auf der Strecke. Für wen ist der Kauf in einer Online-Apotheke geeignet? Und wie geht das überhaupt mit dem Rezept einlösen? Hier zeigen wir Vor- und Nachteile von Online-Apotheken auf.

Eine sichere Versandapotheke finden

Um sicherzugehen, dass man ausschließlich Originalmedikamente erhält, sollte man ausschließlich bei zugelassenen Versandapotheken bestellen. Sie garantieren die Qualität der verkauften Arzneimittel und beraten dabei noch umfassend und fachgerecht. Und wie erkennt man eine zugelassene Versandapotheke? Zugelassene Online-Apotheken lassen sich über das einheitliche europäische Sicherheitslogo, welches sich auf jeder registrierten und überprüften Webseite befindet, identifizieren. Das Sicherheitslogo lässt sich als weißes Kreuz auf einem grünen Streifenhintergrund erkennen.

Darüber hinaus kann man auch direkt auf die Internetpräsenz des deutschen Instituts für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI) gehen. Das DIMDI steht hinter dem europäischen Prüfsiegel für Versandapotheken. Dort gibt es eine öffentlich zugängliche Datenbank, die alle zugelassenen Versandapotheken enthält. Ist man sich eines Anbieters nicht sicher, kann man über einen Klick auf das Logo auf der Webseite direkt den entsprechenden Eintrag beim DIMDI überprüfen.

Der Blick ins Impressum

Neben der Verifizierung durch das Logo des DIMDI bietet sich in jedem Fall an, sich anzuschauen, ob im Impressum die erforderlichen Pflichtdaten hinterlegt wurden. Jede zertifizierte Online-Apotheke muss in ihrem Impressum folgende Pflichtangaben machen:

  • Name der Apotheke
  • Anschrift der Apotheke
  • Name des Apothekers
  • Anschrift der zuständigen Aufsichtsbehörde und der Apothekerkammer

Welche Medikamente kann ich online bestellen?

In Versandapotheken bekommen Sie das volle Spektrum an verschreibungsfreien und auch verschreibungspflichtigen Medikamenten. Letztere können ausschließlich gegen Einsendung des Originalrezepts bestellt werden. Besonderheiten gibt es bei Potenzmittel oder Medikamenten mit den Wirkstoffen Pomalidomid, Lenalidomid und Thalidomid, die in T-Rezept benötigen. Auch BTM-Rezepte, Rezepte für Betäubungsmittel, können nicht über eine Versandapotheke bestellt werden.

Viele Anbieter erstatten Ihnen die Versandkosten oder bieten direkt dann einen kostenlosen Versand an, wenn in Ihrer Bestellung rezeptpflichtige Rezepte enthalten sind. Nach dem Aufgeben der Bestellung bringen Sie Ihr Rezept zur Post, erst nachdem die Versandapotheke Ihr Rezept erhalten hat, bekommen Sie Ihre Bestellung zugeschickt.

Bei welchen Medikamenten bietet sich die Online-Apotheke an?

Sie leiden unter einer schmerzhaften Angina oder haben von Ihrem Arzt das erste Mal ein Mittel aufgeschrieben bekommen, welches oftmals starke Nebenwirkungen verursacht? In diesen Fällen ist der Gang zu der Apotheke Ihres Vertrauens ratsamer als der anonyme Online-Kauf. Dringende Medikamente, wie sie beispielsweise bei einer Antibiotika-Therapie benötigt werden, bekommen Sie von Ihrer Apotheke entweder sofort oder innerhalb weniger Stunden ausgehändigt. Die Online-Apotheke braucht hier mindestens zwei bis drei Tage, bis ein eingeschicktes Rezept empfangen und Ihre Bestellung bearbeitet werden kann.

Auch bei Medikamenten, bei denen Sie Fragen zur Einnahme oder zur Verträglichkeit haben, ist eine persönliche Beratung vorzuziehen. Ihr Apotheker kann Ihnen mit geschulten Antworten zur Seite stehen und Sie eingehend beraten.

Wenn Medikamente regelmäßig benötigt werden, wie z.B. Mittel zur Behandlung von erektiler Dysfunktion, lohnt sich der Kauf bei Online-Apotheken schnell. Verhütungsmittel oder Medikamente zur Behandlung chronischer Krankheiten können ideal über eine Versandapotheke eingekauft werden. Auch wer eher ländlich wohnt, spart sich beim Onlinekauf den teils mühsamen Gang zur nächsten Apotheke gern und setzt auf verlässliche Versandapotheken.

Unseriöse Dumpingpreise

Die Online-Apotheke Ihrer Wahl bietet das Medikament, dass Sie bestellen möchten, bis zu 90 % unter vergleichbaren Preisen im Internet an? Dumpingpreise können darauf hindeuten, dass hier keine Originalmedikamente verschickt werden. Gerade für verschreibungspflichtige Arzneimittel sind die Magen der Pharmahersteller nicht sehr groß, so dass lediglich Preisunterschiede im moderaten Rahmen möglich sind. Billigpreise, die sich zu gut anhören, um wahr zu sein, sind es in diesem Fall wahrscheinlich auch. Haben Sie einen besonders günstigen Preis entdeckt, sollten Sie den Anbieter einer genauesten Prüfung unterziehen, um nicht in eine Falle zu tappen.

Wie vergleicht man Online-Apotheken?

Neben dem besten Preis gibt es noch andere Merkmale, die für oder gegen eine Versandapotheke sprechen. Vergleicht werden können Sortiment und Preisstruktur, Benutzerfreundlichkeit, Versand- und Zahlungsmöglichkeiten und das Beratungsangebot. Verlässliche Versandapotheken bieten häufig eine kostenfreie Beratungshotline an, bei denen Fragen zu Medikamenten, Einnahme und Nebenwirkungen gestellt werden können. Empfehlenswerte Versandapotheken können online auch in entsprechenden Vergleichsportalen gefunden werden. Dort werden die oben genannten Kriterien professionell für Sie verglichen und bewertet.